Sonntagskinds Blog
Meine Gedanken zum Tanz und zum Leben.

Dies ist mein Blog, in dem ich über das Tanzen und das Leben schreibe. Bitte respektiere, dass dies meine Ansichten sind, die ich teile. Sie gehören zu mir.

Wenn Du Dich angesprochen fühlst, Du gute Impulse mitnehmen kannst für Dein Leben, Dich vielleicht einfach nur freust über die Worte - dann nimm das zu Dir.

Wenn es Dich triggert, Dich vielleicht sogar ärgert oder Dir Verdruss bereitet - dann nimm auch das zu Dir.

Erntedank - MeinDank

(03.10.2020)
Der Herbst ist gekommen und überall können wir beobachten, wie sich die Natur auf den Winter vorbereitet. Die Vögel im Garten sind noch emsiger in ihren Bemühungen, ausreichend Futter zu sammeln. Die Felder sind gemäht oder werden abgeerntet, die Obstbäume ihrer Last erleichtert und wir holen die Gaben ein.
Für uns ist es eine Zeit, um einen Schritt zurückzugehen und auf die Fülle zu blicken, die uns geschenkt wird.

Dabei hat Dankbarkeit für mich auch etwas mit annehmen zu tun. Ich nehme an - die Fülle, die Geschenke der Erde, das Essen, das jeden Tag auf meinem Tisch steht, die Freundlichkeiten meiner Familie, meiner Freunde oder von fremden Menschen. Ich nehme aber auch an, dass es gerade im Augenblick so ist wie es ist. Vielleicht ist es gerade nicht so gut für mich. Vielleicht sind da Angespanntheit, Unruhe, Ungewissheit, Angst oder sogar seelischer und körperlicher Schmerz. Und natürlich von all dem das Gegenteil oder sagen wir besser: Die andere Seite der Medaille.

Das Annehmen besteht für mich darin, mich in meiner Ganzheit anzunehmen. So wie ich gerade in der Welt bin. Mit allem, was gerade so in meinem Körper, meinen Gedanken und in meinem Herzen los ist. Ich bin dankbar, dass ich das überhaupt wahrnehmen kann. Ich bin dankbar, dass ich mich doch eigentlich nur mit dem nächsten Schritt, dem nächsten Augenblick befassen muss - das ist doch zu schaffen.

Und dann freue ich mich. Freude geht für mich einher mit Dankbarkeit. Es ist eine tiefe Freude, die sich nach dem Herzensempfinden der Dankbarkeit in mir breit macht. Eine Freude, die mir Er-Leichterung bringt - so leicht ist es also?

Biodanza bietet viel Raum für die Dankbarkeit und Freude. Und wenn wir sie in unserem Körper in Bewegung bringen, können unsere Zellen sie aufnehmen und wie eine Art Code speichern. Sie werden zu unserer DNA.

Mit Dankbarkeit tanzen, um die Freude hervorzulocken ist ein probates Mittel, um den Herbst und den dahinter wartenden Winter zu begrüßen und willkommen zu heißen.

Shiva's Tanz oder wie wichtig ist mein Gleichgewicht?

(14.09.2020)
In Biodanza gibt es einen sehr wichtigen Begriff: Homöostease. Rolando Toro hat sein System unter anderem auf dieser Grundanahme aufgebaut. Die generelle, kurz gefasste Idee dahinter: Alles Leben strebt nach Homöostase - einem Ausgleich, einer Balance, einem Gleichgewicht. Eine wissenschaftlichere Definition findet sich in vielen Werken, die u.a im Internet zu finden sind.

Wir können gar nichts gegen dieses Streben tun - es geschieht einfach. Soweit, so gut. Wir könnten uns also einfach diesem Streben, dieser unsichtbaren Kraft hingeben. In den meisten bio-chemischen Vorgängen tun wir das auch. Wir bekommen zum Glück nicht immer mit, was unser Körper an kleinen Wundern vollbringt. Alles ist sehr gut aufeinander abgestimmt.

Gerade beim Tanzen ist unser Gleichgewichtssinn essentiell - wir könnten ja keinen einzigen gerade Schritt tun, geschweige uns im Raum orientieren. Wir brauchen sozusagen einen Sinn für unsere Mitte, um uns auszurichten. Das sowohl körperlich als auch im übertragenen Sinn.

In einer Unterrichtseinheit zum Thema Balance hat uns Nenel (ein wunderbarer Biodanza-Facilitator aus Brasilien und direkter Schüler von Rolando) den Satz gesagt: Wenn wir unsere Mitte mitnehmen, dann kann uns nichts passieren. Daraufhin mussten wir Piroutten durch den Raum drehen - den Blick auf das Ziel, aber mit fester Zentriertheit in unserer (körperlichen) Mitte. Manchmal kommt mir das Leben auch wie eine endlose Abfolge von Piroutten - schwindelerregend!

Dieser Satz hat sich eingeprägt. Er begleitet mich - immer dann, wenn ich "außer mir bin", das Gedankenkarussell nicht stoppen will, mir schwindelt und ich die Lösungen im Außen suche, anstatt bei mir zu bleiben. Auch das Tanzen kann mir helfen, mein Gleichgewicht und auch meine Fähigkeit, immer wieder in dieses zu finden, zu stärken. Es geht in einer Vivencia immer wieder darum, die eigene Vitalität und das eigene Streben nach Homöostase zu unterstützen.

Um auf die Welt, um auf die vielen kleinen und großen Veränderungen in meinem Umfeld reagieren zu können, ist eine gute Zentriertheit lebensnotwendig. Nur von hier kann ich mich immer wieder neu ausrichten - wenn es sein muss, jeden Augenblick neu.

Eine zentrale Symbolfigur für dieses Thema ist bei Biodanza der hinduistische Gott Shiva. Er gehört mit Vishnu und Brahma zur Trimurti (Dreiheit) der hinduistischen Gottheiten. Shiva ist dabei der Gott des Tanzes und auch der Veränderung. Er ist es, der zerstört und wiedererschafft - Rolando nennt den Tanz des Shiva auch Tanz der Umwandlung.

Den Tanz des Shiva muss man immer wieder üben. Richtig ausgeübt kann er das Bewusstsein erweitern, wenn er gut intergiert wird durch die anderen Tänze. Am Anfang hilft er sensorisch-motorische, auditive, visuelle und vestibuläre Funktionen zu stärken. Shiva tanzt auf einem Bein - also nicht ganz einfach. Es braucht Kraft und immer wieder Ausrichtung. Er besitzt drei essentielle Attribute: Einheit, Gleichgewicht und Harmonie.

Ich wünsche uns in dieser Zeit allen die Kraft und Weisheit Shivas. Ich wünsche uns eine gute Mitte, mit der wir auf die herausfordernden Zeiten reagieren können. Vielleicht brauchen wir die Kraft auch, um in unserem Leben zu überdenken, was wir noch brauchen und was wir überhaupt noch leben wollen. Sehen wir es als Chance und nicht als unabwendbaren Schicksalsschlag. Richten wir uns aus im Auge des Sturms, um in Harmonie mit dem Augenblick zu fließen.

Denn...

...es kann mir nichts passieren, wenn ich meine Mitte mitnehme.

Bleibt in Eurer Mitte.
Bleibt in Eurer Liebe.

 

 

 

 

 

 

 

Sonnenkind

Aktuelle Termine
in Schwäbisch Hall
findest Du hier